Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 31. Oktober 2014

Weizenmischbrot



Die Zutaten:

 660 g Sauerteig (300 g Roggenmehl 1150, 350 g Wasser, 10 g Anstellgut, ca. 20 Stunden                                          reifen lassen)
550 g Weizemehl 1050
150 g Weizenschrot mittel
2 EL Öl
20 g Salz
250 ml Wasser


Alle Zutaten 10 Minuten verkneten (das Öl nach der Hälfte der Knetzeit zugeben)und 60 Minuten ruhen lassen. (Stockgare)

Nach der Stockgare den Teig von Hand nochmals kräftig durchkneten und für weitere 60 Minuten in einer Gärform ruhen lassen. (Stückgare)




Der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben. Kurz vor dem Backen den Teigling einschneiden.

Bei 250°C mit Dampf 10 Minuten anbacken, dann auf 200°C reduzieren, Dampf ablassen und eitere 40 Minuten backen.

Das Ergebnis ist ein Brot für alle Gelegenheiten.

Material- und Energiekosten:

1,64 Euro für ein 1400g Brot.

Sonntag, 26. Oktober 2014

Norddeutsches Landbrot






Die Zutaten:

 660 g Sauerteig (300 g Roggenmehl 1150, 350 g Wasser, 10 g Anstellgut, ca. 20 Stunden                                          reifen lassen)
400 g Roggenmehl 1150 oder 997
300 g Weizemehl 1050
200 ml Buttermilch
1 EL Öl
Brotgewürz nach Belieben.

Alle Zutaten verkneten und 60 Minuten ruhen lassen. (Stockgare)

 

Das Volumen hat sich deutlich vergrößert.

 

Einen länglichen Laib formen und weitere 60 Minuten ruhen lassen (Stückgare). Zum Schluss kreuzweise einschneiden.



Bei 250°C mit Dampf für 10 Minuten anbacken, Danach Dampf ablassen und die Temperatur auf 200°C reduzieren und weitere 45 Minuten backen.

Das Ergebnis ist ein Brot mit feinporiger Krume knackiger Kruste und herzhaften Geschmack.

Material- und Energiekosten:

1,41 Euro für ein 1400 g Brot.

Freitag, 24. Oktober 2014

Holthausener Roggenvollkornbrot


Das typische rheinische Schwarzbrot läßt einen nicht los und hier ein neuer Versuch es nach zu backen.

Die Zutaten:

 610 g Sauerteig (300 g Roggenschrot mittel, 300 g Wasser, 10 g Anstellgut, ca. 20 Stunden reifen                                 lassen)
200 g Roggenkörner (mit kochendem Wasser überbrühen und einige Stunden quellen lassen, danach                                          abtropfen lassen))

100 g Roggenschrot mittel
400 g Roggenmehl 1150 oder 997
250 ml Wasser
20 g Salz
2 EL Rübensirup
3 EL Öl

Alle Zutaten verkneten und 60 Minuten ruhen lassen. (Stockgare)


 Nach der Stockgare den Teig in eine gefettete Kastenform (36 cm) füllen und so lange ruhen lassen bis sich das Teilvolumen mindestens verdoppelt hat (Stückgare).

 Bei 250°C mit Dampf anbacken, nach 10 Minuten die Temperatur auf 200°C reduzieren und weitere 50 Minuten backen.das Brot aus der Form stürzen und mit Wasser einsprühen und auf einem Rost auskühlen lassen.

Das Ergebnis ist ein leckeres saftiges Vollkornbrot mit typischen Schwarzbrot Aroma, Es läßt sich gut einfrieren.

Material- uns Energiekosten:

Ca.2,- Euro für ein 1600 g Brot.

Donnerstag, 9. Oktober 2014

Holthausener Vollkornbrot






Die Zutaten:

320 g Sauerteig (160g Roggenmehl 997, 160 g Wasser, 20g Anstellgut, ca. 20 Stunden Reifezeit)
315 g Roggenvollkornmehl
100 g Getreideschrot (mittel) aus Roggen, Weizen, Dinkel und Gerste.
1 Kartoffel (ca.120 g)
60 g Sonnenblumenkörner
40 g kernige Haferflocken
12 g Salz
350 g Wasser



Alle Zutaten vermischen und 60 Minuten ruhen lassen, nach 30 Minuten nochmals gut vermischen.

Dann den sehr klebrigen Teig in eine Kastenform füllen und ca.2 Stunden ruhen lassen.
 

Das Volumen hat sich deutlich vergrößert

Dann das Brot bei 250°C mit Dampf anbacken, nach 15 Minuten den Dampf ablassen und bei 200°C weitere 60 Minuten fertig backen.


Ein leckeres saftiges Brot das im Geschmack an Schwarzbrot erinnert.

Material- und Energiekosten: 1,71 Euro für ein 1100 g Brot.